Das, was wir essen, gehört ebenso wie die Gestaltung der Mahlzeiten zu unserem pädagogischen Konzept.

Kinder, Jugendliche, Pädagoginnen und Pädagogen sowie die Verwaltungsangestellten verbringen einen Großteil ihres Tages im Kinderhaus und in der Schule. Zu einem lebendigen Miteinander gehören neben Arbeit und Lernen auch das tagtägliche gemeinsame Essen.

Schon die ganz Kleinen übernehmen im Kinderhaus eigenständig Aufgaben bei der Essensversorgung. Größere Schülerinnen und Schüler verpflegen als Schülerfirma ganze Veranstaltungen.

Was wir essen

Unser Ernährungskonzept basiert auf ausgewogener Vollwertkost und möglichst umfangreicher Verwendung von Produkten der ökologischen Landwirtschaft.

Alle Kinder und MitarbeiterInnen werden vom Frühstück bis zum Mittagessen - im Primarbereich bis zur Vesper - in der Schule verpflegt. Ungesüßte Getränke stehen ganztags zur Verfügung.

Zum Frühstück werden Vollkornbrot, vegetarische Aufstriche, Marmeladen und Honig, Gemüse und Obst gereicht.

Das Mittagessen kochen wir seit August 2014 selbst. Es gibt täglich ein frisches Gericht inklusive einer vegetarischen Version sowie ein frisches Salatbuffet.

Das nachmittagliche Vesper als Zwischenmalzeit in der Grundschule besteht aus täglich wechselnden Angeboten wie Reiswaffeln, Knäckebrot, Aufstrichen oder Keksen und einer Obstsorte.

Die Basis für unser Ernährungskonzept ist der DGE- Qualifizierungsstandard für die Verpflegung in Tageseinrichtungen für Kinder.

Mehr dazu finden Sie unter: http://www.fitkid-aktion.de/startseite.html

Unser Koch Sebastian informiert in einem eigenen Blog: eatatfsmb, was er kocht und was es sonst noch Neues aus der Küche gibt.

Wie wir essen

Die Schülerinnen und Schüler haben ab 9:30 Uhr die Möglichkeit, ihre Arbeiten individuell zu beenden und eine halbe Stunde Frühstückspause wahrzunehmen. Dazu wird im Speiseraum der Lerngruppen 1-6 ein Buffet angeboten.

Die Lerngruppen der 1-3 gehen geschlossen zum Mittagessen. Zum Vesper steht ab 15 Uhr ein kleines Angebot bereit.

Den Schülern der Stufen 4-13 steht eine eigene Cafeteria zur Verfügung. In weitestgehender Eigenverantwortung hinsichtlich Vor- und Nachbereitung betreiben jeweils zwei Jugendliche unterstützt von einem Koch eine Woche lang die Essensversorgung. Auch hier gibt es zum Frühstück ein Buffet und eine zusätzliche Salatbar zum Mittagessen.